6. Mario Kart in 3D

Iwata:

Insbesondere wenn dieses Spiel nicht mit der Bewegungssteuerung gespielt wird, wirkt der 3D-Effekt bei Mario Kart unglaublich natürlich. Meiner Meinung nach ist es das Spiel, das in dieser Hinsicht die meiste Akzeptanz findet. Selbst die Entwicklungstruppe von Super Mario 3D Land22 sagte, sie hätten Mario Kart 7 zu Referenzzwecken verwendet. Warum denken Sie, ist Mario Kart 7 so gut mit 3D kompatibel? 22 Super Mario 3D Land: Ein 3D-Actionspiel, das am 13. November 2011 für das Nintendo 3DS-System erschienen ist. Es ist das zuletzt veröffentlichte Spiel aus der Super Mario-Serie.

Yabuki:

Das kommt daher, dass Ihre Sichtlinie fixiert ist. Die Umgebung zieht vorbei wie im tatsächlichen Leben. Daher wirkt alles ganz natürlich. Und wir haben gut daran getan, jeden einzelnen Aspekt anzupassen, um sicherzugehen, dass das Bild nicht zu sehr hervorspringt oder dass ein zu großes Missverhältnis entsteht.

Shiraiwa:

Mr. Yabuki hat bei diesen Anpassungen sehr harte Arbeit geleistet. Daher kam mir in 3D nichts unnatürlich vor. Und vielleicht verschwimmt das Bild deshalb nicht, weil der Spieler nur ein wenig über das Kart hinaus blickt.

Iwata:

Das stimmt. Man kann sich ganz leicht im Voraus vorstellen, wohin der Blick des Spielers fällt. Vielleicht ist das nicht gerade Ihr Spezialgebiet, aber was denken Sie darüber, Mr. Nagata?

Nagata:

Ich glaube, es gibt zwei Arten von Spielern. Leute, die von sich behaupten, einen Charakter zu steuern, und solche, die sich wirklich in den Charakter verwandeln. Ich bin der Typ, der sich wirklich in diesen Charakter verwandelt. Werde ich also von einem Panzer getroffen, dann rufe ich: „Autsch!” (lacht)

Iwata:

In Ihrem Kopf fahren Sie also richtig in diesem Kart.

Nagata:

Ja, ich sitze richtig da drin. Das ist meine Art zu spielen – auf ganz natürliche Weise.

Iwata:

Wie steht es mit Ihnen, Mr. Konno?

Konno:

Das erste Spiel, mit dem ich in stereoskopischem 3D auf dem Nintendo 3DS-System experimentiert habe, war Mario Kart Wii.

Iwata:

Oh, das stimmt. Sie haben Mario Kart Wii aufgerüstet und es mit dem 3D-LCD verbunden.

Konno:

Mein erster Eindruck davon war sehr gut. Zu dieser Zeit war ich mir bereits sicher, dass wir Mario Kart in 3D durchziehen konnten. Wenn die Spieler die ganze Zeit lang in die gleiche Richtung fahren, dann sehen sie auf das Kart und lassen ihren Blick nach vorn schweifen. Die perspektivischen Bedingungen waren also gut.

Iwata:

Vielen Dank. Bald wird das Spiel in die Hände der Spieler gelangen. Um dieses Interview nun zum Abschluss zu bringen, möchte ich Sie bitten, noch eine abschließende Botschaft an die Spieler zu richten. Fangen wir mit Ihnen an, Mr. Nagata.

Nagata:

Ich frage mich, ob man wirklich so viel Spaß an seiner Arbeit haben darf! (lacht) Um ehrlich zu sein, war mir beim Spielen gar nicht mehr bewusst, dass das meine Arbeit ist!

Iwata Asks
Iwata:

Tatsächlich? (lacht) Als Sie gerade intern die Wi-Fi-Kommunikationsfunktion testeten, hatte ich die Gelegenheit, dabei zu sein. Und das hat wirklich Spaß gebracht.

Nagata:

Die Situation heizte sich zu sehr auf, und manche Leute wurden sogar ärgerlich und sagten: „Nur ruhig bleiben, bitte!” (lacht) Beim Debugging schaute das andere Soundteam herein, so als wollten sie so schnell wie möglich zu spielen anfangen. Das hat richtig Spaß gemacht. Daher hoffe ich, dass die Leute es schnell bekommen und auch so viel Spaß damit haben.

Shiraiwa:

Ich möchte die Leute gern noch auf die 60 FPS und die Acht-Personen-Matches aufmerksam machen. Jeder im Team hat harte Arbeit geleistet, um dies zu ermöglichen. Normalerweise, wird das nicht weiter beachtet, aber…

Iwata Asks
Iwata:

Für die Spieler kommt es nur auf die Rennstrecke an.

Shiraiwa:

Ja. Meine Idealvorstellung wäre, dass die Leute das Spiel ausprobieren, an dem wir so hart gearbeitet haben und dabei spüren, wie gut man sich dabei fühlt.

Iwata:

Und außerdem möchten wir, dass die Spieler sich mit allen möglichen Leuten über coole individualisierte Teilekombination austauschen.

Shiraiwa:

Ja. Mich erfüllt es mit Stolz, wie das Spiel in den Zeitschriften präsentiert wird. Hier wird erwähnt, dass das Spiel alle Kommunikationsfunktionen des Nintendo 3DS unterstützt. (lacht) Außerdem habe ich vergessen, etwas im Hinblick auf das Download-Spiel zu erwähnen. Bei Mario Kart: Super Circuit23 musste man das Spiel einmal herausnehmen, obwohl man die Software besaß, um Spieldaten von dem Spieler zu erhalten, der das Rennen veranstaltete. Das war schon lästig, weil man das Spiel doch selbst hatte! Aber seit Mario Kart DS24 konnten die Leute das Spiel in der Konsole lassen und mit allen Charakteren spielen. Die Leute, die das Spiel nicht besitzen, können jedoch nur Shy Guy auswählen. Und beim Nintendo 3DS-System steht das Download-Spiel für alle Rennstrecken zur Verfügung. Also laden Sie ganz viele Leute ein, die diese Software nicht besitzen, um gemeinsam zu spielen. 23 Mario Kart: Super Circuit: Ein Rennspiel, das in Japan im Juli 2001 für das Game Boy Advance System veröffentlicht wurde. 24 Mario Kart DS: Ein Action-Rennspiel, das in Japan im Dezember 2005 für das Nintendo DS-System veröffentlicht wurde.

Iwata:

Dieses Spiel kann von jeder Gruppe von Leuten gespielt werden, egal, ob diese das Spiel besitzen oder nicht, und ist damit das ultimative Kommunikationswerkzeug. Mr. Yabuki, wie steht es mit Ihnen?

Yabuki:

Nun, zunächst wünsche ich mir, dass sich alle Leute das Spiel besorgen. Und ich hoffe auch, dass die Leute andere einladen, um gemeinsam zu spielen. Die Serie konzentrierte sich schon von jeher auf das gemeinsame Spiel, und dabei sind wir auch dieses Mal keinerlei Kompromisse eingegangen. Ich würde mich freuen, wenn Sie Leute aus der Nachbarschaft einladen, ganz gleich, ob es sich dabei um eine Person oder ganz viele Leute handelt. Ich glaube, so holt man das meiste aus Mario Kart heraus.

Iwata Asks
Iwata:

Und jetzt noch Mr. Konno.

Konno:

Nun, wir haben die Entwicklung von Mario Kart 7 abgeschlossen, und jetzt kann es in den Handel gehen. Ich bin so dankbar für all die anspornenden E-Mails und Zuschriften, die wir von Leuten aus der ganzen Welt erhalten. Wir bekommen diese tonnenweise! Wenngleich wir nicht auf diese Nachrichten antworten können, hoffen wir, dieses doch mit dem endgültigen Spiel zu tun. Noch einmal: Wir haben etwas geschaffen, an dem jeder Gefallen finden wird. Also wünsche ich allen viel Spaß mit dem neuen Mario Kart!

Iwata Asks
Iwata:

Ich habe den Eindruck, dass viele Elemente in Mario Kart 7 hineingepackt wurden, so dass es Spaß macht, dieses Spiel mit anderen zu spielen. Andererseits habe ich aber auch – und das zum ersten Mal seit Bestehen der Serie – das Gefühl, dass man sich bei diesem Spiel nicht allein fühlt, selbst wenn man es allein spielt. Man erlangt das Gefühl, nicht allein zu sein, selbst wenn man allein spielt. Bei dieser Serie wurde immer großer Wert auf das gemeinsame Spiel gelegt. Diese Botschaft vermitteln Sie, meiner Meinung nach, hiermit ganz neu. Das war etwas, das wir mit dem Nintendo 3DS-System vorhatten, und etwas, das Mr. Konno schon seit jeher gemacht hat. Zudem schloss es sich gut an das an, was Mr. Yabuki vorschwebte. Ich hoffe, dass Sie, selbst wenn Sie das Spiel allein spielen, dies doch mit dem Gefühl tun, gemeinsam mit anderen zu spielen. Und natürlich würde ich es begrüßen, wenn Sie tatsächlich in der Gesellschaft von anderen Spaß mit dem Spiel hätten und Mario Kart 7 aus vollen Zügen genießen. Ihnen allen vielen Dank für das heutige Interview.

Iwata Asks
Alle:

Vielen Dank!