Software-Update vom 17. Januar 2018

Betrifft: Nintendo Switch


Jetzt ist ein Software-Update für „Splatoon 2“ verfügbar, das neue Funktionen und Anpassungen bietet, um das Spielerlebnis weiter zu verbessern. Bitte starten Sie das Spiel, während Ihre Nintendo Switch-Konsole mit dem Internet verbunden ist, um die Software zu aktualisieren. Die Softwareversion nach diesem Update lautet 2.2.0.

Inhalt des Updates

Änderungen im Mehrspielermodus

  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Luftblaseneffekt, der bei Treffern auf in Tinte eingetauchte Spieler erscheint, nicht angezeigt wurde, wenn sich der Spieler auch nur kurz außerhalb der Tinte befand oder er mit gegnerischer Tinte in Berührung kam.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler, die beim Schwingen eines Rollers oder Schwappers den Tintenschock aktivierten, für andere Spieler so dargestellt wurden, als schwebten sie mit erhobener Waffe.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler, die nach einem vertikalen Rollerschwung gerollt und weiter eingefärbt haben, für andere Spieler so aussahen, als hätten sie ihre Waffe weggesteckt.
  • Ein Problem wurde behoben, das bei der Aktivierung eines Tintenschocks in Richtung bestimmter Wasserflächen aufgetreten ist: Auf den Bildschirmen der Mitspieler sah es aus, als wäre der Tintenschock explodiert, auf dem Bildschirm des Spielers, der den Tintenschock aktivierte, ertrank der Inkling im Wasser, bevor der Tintenschock explodieren konnte.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler nicht ganz in der Bildschirmmitte angezeigt wurden, wenn mehrere Spieler sich zu dicht aneinander über einen Sepiadukt bewegten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Blasen eines Blubberwerfers, die sich dicht bei einem Objekt in der Umgebung befanden, Schaden durch Angriffe von der anderen Seite dieses Objekts nehmen konnten.
  • Ein selten auftretendes Problem im Muschelchaos wurde behoben, in dem Spieler eine gerade erschienene Muschel oder Powermuschel erhalten konnten, obwohl sie diese nicht berührt hatten.
  • Ein Problem im Muschelchaos wurde behoben, durch das Muscheln oder Powermuscheln gelegentlich an einen unerreichbaren Ort platziert wurden, wenn das Ziel sich an einem höher gelegenen Ort befand.
  • Ein Problem in den Modi „Operation Goldfisch“ und „Muschelchaos“ wurde behoben, bei denen Spielern im Korallenviertel die gegnerische Basis betreten konnten, ohne den Hauptweg zu nehmen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei denen Tinte auf bestimmten Wänden in der Arena „Seeigel-Rockbühne“ nicht richtig angezeigt wurde.
  • Ein Problem im Revierkampf wurde behoben, durch das Spieler in der Arena „Seeigel-Rockbühne“ Punkte für das Einfärben von nicht einfärbbaren Flächen erhalten konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel abrupt beendet wurde, wenn ein Spieler einen Tintenschock an einem bestimmten Ort unter der Zugbrücke in der Arena „Störwerft“ ausführte, während die Zugbrücke sich hinabbewegte.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler in der Arena „Muränentürme“ auf bestimmten schmalen Stahlträgern in ihrer Tintenfischform bleiben konnten.
  • Ein Problem im Revierkampf wurde behoben, durch das Spieler den Boden unter bestimmten Hindernissen einfärben und dafür Punkte erhalten konnten.
  • Die Platzierung bestimmter Objekte außerhalb des Spielbereichs in der Arena „Kofferfisch-Lager“ wurde angepasst und ein Bereich entfernt, von dem aus Spieler nur von einer Teambasis aus angreifen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler in der Arena „Kofferfisch-Lager“ mithilfe eines Tintendüsers eine Lampe in einer Basis erreichen konnten und über den Spielbereich hinaus kamen.
  • Die Beleuchtung im Abyssal-Museum wurde angepasst, so dass Fehler bei der Darstellung der Helligkeit bei bestimmter Lichteinwirkung auf die Kamera behoben wurden.
  • Ein Problem im Abyssal-Museum wurde behoben, durch das Tintentreffer auf bestimmte, nicht einfärbbare Wände so dargestellt wurden, als hätten sie eine einfärbbare Wand getroffen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Bomben verschwanden, ohne zu explodieren, wenn sie auf bestimmte Wände im Abyssal-Museum geworfen wurden.
  • "Ein Problem in den Modi „Herrschaft“ und „Turm-Kommando“ wurde behoben, durch das Spieler sich kurzzeitig durch die Oberfläche bestimmter Orte der Arena bewegen konnten."
  • Ein Problem in den Modi „Revierkampf“, „Herrschaft“ und „Muschelchaos“ wurde behoben, durch das die Kiste im Zentrum der Arena „Abyssal-Museum“ nicht auf der Karte angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bewegliche Objekte in der Arena „Wandelzone“ sich gelegentlich ruckartig bewegten.
  • Die Spezifikationen einiger Waffen wurden verändert.

Waffe Änderungsbeschreibung
Junior-Kleckser
Junior-Kleckser Plus
  • Es ist nun leicher, den Boden unter den Füßen einzufärben.
Dynaroller
Dynaroller Tesla
  • Der maximale Schaden, der durch horizontale/vertikale Schwünge zugefügt wird, wurde von 150.0 auf 180.0 erhöht.
  • Die Distanz, auf die der durch horizontale Schwünge erzielte Schaden abnimmt, wurde angepasst. Die Distanz, auf die der Spieler 100.0+ Schaden zufügt, bleibt dabei gleich, doch die Distanz, auf die 50.0+ Schaden zugefügt wird, wurde um etwa 21 % erhöht.
  • Die Distanz, auf die der durch vertikale Schwünge erzielte Schaden abnimmt, wurde angepasst. Die Distanz, auf die der Spieler 100.0+ Schaden zufügt, bleibt dabei gleich, doch die Distanz, auf die 50.0+ Schaden zugefügt wird, wurde um etwa 11 % erhöht.
Flex-Roller
Flex-Roller Fol
  • Vertikale Schwünge färben nun mehr Fläche ein.
  • Die Distanz, auf die der durch vertikale Schwünge erzielte Schaden abnimmt, wurde angepasst. Die Distanz, auf die der Spieler 100.0+ Schaden zufügt, wurde um etwa 11 % und die Distanz, auf die 50.0+ Schaden zugefügt wird, wurde um etwa 13 % erhöht.
Quasto
Quasto Fresco
  • Die Bewegungsgeschwindigkeit beim Schwingen wurde um etwa 67 % erhöht.
Sepiator α
  • Die Aufladegeschwindigkeit in der Luft wurde um etwa 100 % erhöht.
Klotzer 14-A
  • Die Aufladegeschwindigkeit in der Luft wurde um etwa 100 % erhöht.
T-Tuber
  • Der Schaden, der bei nicht vollständig aufgeladener Waffe zugefügt wird, wurde um etwa 63 % erhöht.
    • Aufgrund dieser Änderung wird ab etwa 71 % Ladung ein Schadenswert von 100.0+ erreicht.
  • Die Reichweite eines Schusses, der kurz vor der vollen Ladung abgegeben wird, wurde um etwa 5 % verringert.
Schwapper
Schwapper Deko
Helden-Schwapper Replik

  • Die Bewegungseinschränkung nach einem Schuss wurde um 4/60 einer Sekunde verringert.
  • Die Größe des Tintenflecks, der am dichtesten am Spieler erscheint, wurde vergrößert und die Wahrscheinlichkeit, dass der Fleck vor den Füßen des Spielers erscheint, wurde erhöht.
Splatling
Splatling Deko
Helden-Splatling Replik
  • Der Schaden wurde von 28.0 auf 32.0 erhöht.
Sprenkler
Sprenkler Fresco
  • Das Trefferfeld zwischen Schuss und Spieler wurde leicht vergrößert, so dass es nun leichter ist, einen Gegner zu treffen.
  • Der Tintenverbrauch beim Schießen wurde um etwa 17 % verringert.
  • Das Zeitintervall zwischen Rutschen und dem Einsatz einer Sekundär-/Spezialwaffe wurde um 4/60 einer Sekunde verkleinert.
Klecks-Doppler
Enperry-Klecks-Doppler
Helden-Doppler Replik
  • Das Trefferfeld zwischen Schuss und Spieler wurde leicht vergrößert, so dass es nun leichter ist, einen Gegner zu treffen.
  • Das Zeitintervall zwischen Rutschen und dem Einsatz einer Sekundär-/Spezialwaffe wurde um 4/60 einer Sekunde verkleinert.
Kelvin 525
  • Das Trefferfeld zwischen Schuss und Spieler wurde leicht vergrößert, so dass es nun leichter ist, einen Gegner zu treffen.
  • Der Tintenverbrauch beim Schießen wurde um etwa 11 % verringert.
  • Die SchussweiteAusbreitung von FolgeschüssenSchüssen direkt nach einem Schussdem Abfeuern wurde verringert.
Dual-Platscher
  • Das Trefferfeld zwischen Schuss und Spieler wurde leicht vergrößert, so dass es nun leichter ist, einen Gegner zu treffen.

  • Die Spezifikationen einiger Sekundärwaffen wurden verändert.

Sekundärwaffe Änderungsbeschreibung
Klecks-Bombe
  • Der Schadensradius, innerhalb dessen Spieler 30.0+ Schaden erleiden, wurde um etwa 13 % verringert.
Haftbombe
  • Der Schadensradius, innerhalb dessen Spieler 30.0+ Schaden erleiden, wurde um etwa 11 % verringert.
Curling-Bombe
  • Das Zeitintervall zwischen Einsatz und Tintennachfüllung wurde um 15/60 einer Sekunde vergrößert.
  • Der Schadensradius, innerhalb dessen Spieler 30.0+ Schaden erleiden, wurde um etwa 13 % verringert.

  • Die Spezifikationen einiger Spezialwaffen wurden verändert.º

Spezialwaffe Änderungsbeschreibung
Curling-Bomber
  • Die Wirkungsdauer wurde um 40/60 einer Sekunde verlängert.
Blubberwerfer
  • Blasen können leichter durch gegnerische Angriffe zum Platzen gebracht werden, wenn sie auf eine bestimmte Größe geschrumpft sind.

  • Die Anzahl der notwendigen Punkte für einige SpezialwaffeSpezialwaffen wurde verändert.

Waffe Vorher⇒ Nachher
.52 Gallon 190⇒180
E-liter 4K SE 180⇒170
Ziel-E-liter 4K SE 180⇒170
Dual-Platscher 190⇒180
Camp-Pluviator 180⇒170
NZAP85 190⇒210
Focus-Profi-Kleckser 180⇒200
Flex-Roller 180⇒190
Flex-Roller Fol 180⇒190

Änderungen am Salmon Run

  • Ein selten auftretendes Problem wurde behoben, durch das ein Spieler in Objekte in der Umgebung hineingeraten konnte, wenn er einen Pfannditen auf einem Abhang berührte.
  • Ein selten auftretendes Problem wurde behoben, durch das die Trefferanimation nach einem direkten Treffer durch einen Pfannditen mit dem Trommel-Schwapper an einem inkorrekten Ort angezeigt wurde.
  • Ein selten auftretendes Problem wurde behoben, durch das eine Bombe, die in die Luke eines Rakzaks geworfen wurde, kurz bevor diese sich schloss, dafür sorgte, dass die nächste in die Luke geworfene Bombe sofort explodierte.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Partie erst nach Ablauf der Zeit beendet wurde, wenn ein Spieler zwischen den Angriffswellen aufgrund eines Verbindungsverlustes die Gruppe verließ und die anderen Spieler in der nächsten Angriffsrunde starben.
  • Ein Problem wurde behoben, das ermöglichte, einer Tintenfontäne im Hintergrund Schaden zuzufügen.

Weitere Änderungen

  • Ein Problem wurde behoben, durch das ein Teil der Umgebung in der Arena „Kofferfisch-Lager“ bei der Draufsicht im Zuschauer-Modus aussah, als würde es schweben.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bestimmte Ausrüstungsgegenstände beleuchtet dargestellt wurden, selbst wenn der Spieler im Schatten stand.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei der Fotoaufnahme mit einem amiibo in gewissen Umgebungen die Hände und Füße eines Charakters in die eines anderen Charakters geraten konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das sich die Waffe von Spielern mit einem Stern im Rang auf dem Inkopolis-Platz zum Junior-Kleckser änderte.

Zusätzliche Informationen

Beim Update auf Ver. 2.2.0 wird das Drahtlos-Matchmaking für den lokalen Mehrspielermodus mit Spielern, die eine frühere Version verwenden, deaktiviert.

Hinweis: Um diesen Inhalt herunterzuladen wird eventuell zusätzlicher Speicherplatz benötigt. Wenn nicht genug Speicherplatz auf der Nintendo Switch-Konsole verfügbar ist, kann eine kompatible microSD Card verwendet werden. Weitere Informationen finden sich in der Kundenservice-Rubrik. Wie viel freier Speicherplatz auf dem Systemspeicher oder der microSD Card zur Verfügung steht, ist in den Systemeinstellungen im HOME-Menü unter „Datenverwaltung“ einsehbar.